Pfarrer

Monatsspruch Juli 2020: „Der Engel des Herrn rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir!“ (1 Kön 19,7)    

                                                                                             

Pfrin Dr. Gartner-Schultz

Welch` ermutigende Worte an Elia. Elia, der Prophet des Herrn hatte den Auftrag Gottes Worte weiterzusagen. Das war nicht einfach für ihn und wurde vor allem von vielen Menschen, denen er es sagen musste, nicht gut aufgenommen. Er fühlte sich durch seine Aufgabe überfordert (Burnout??), zog sich zurück und wollte nicht mehr leben.

Ich denke an die Situation in unserer Gemeinde – viele Jahre arbeiten wir alle zusammen – Menschen, die immer im Land Ungarn wohnen, andere, die nur das halbe Jahr hier sind und Touristen, die uns regelmäßig, unregelmäßig besuchen. Alle gehören der Gemeinde an und unterstützen sie, wo immer es möglich ist.

Jetzt sind wir an einem wichtigen Punkt angekommen, wir haben viel erreicht, die gemeinsame Arbeit und das Coronavirus haben uns erschöpft – so wie Elia ausgepowert war.

Aber der Weg Gottes, unser Gemeindeweg, geht weiter, schlapp machen gilt nicht! Denn Gott sagt zu uns: Steht auf, macht weiter am Gemeindeaufbau, lasst nicht nach. Euer gemeinsamer Weg und euer Weg mit Mir ist nicht zu Ende, er ist weit: Steht auf und geht weiter, ruht euch nicht auf dem Bisherigen aus!

Die Erzählung von Elia geht noch weiter; ein Engel kommt, gibt ihm Brot und stellt ihm einen Krug Wasser hin. Das bedeutet, dass Gott uns nicht nur auffordert, weiter zu machen, er stärkt uns auch für diese Arbeit – so wie Elia.

Wir erhalten Wegzehrung von Ihm, aber immer nur für eine Wegstrecke, einen Tag und wenn wir meinen, es geht nicht weiter, durchflutet uns seine Kraft. 

Genießen Sie den Juli 2020

Ihre/ Eure

Heiderose und Uwe 


©  2020  Tourismusseelsorge der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hévíz    |    Impressum    |    Webauftrittt von itp Lanzarote