Gottesdienste


Goldene Hochzeit, Advent und Weihnachten in der Evangelischen Deutschsprachigen Gemeinde Balaton-Héviz

„Ubi sunt gaudia? Wo ist Freude? Nur wo Engel singen“, dieser Weihnachtskanon begleitete die Deutschsprachige Evangelische Gemeinde Balaton-Héviz vom 1. Adventssonntag bis zum Heiligen Abend, mal zwei und drei stimmig, am Heiligen Abend erklang er gar sechs stimmig.

Freude gab es viel im Advent. Freude über das Musizieren am 1. Advent von dem Cellisten Professor Reiner Ginzel begleitet von Uschi Herbig am Piano und der Feier der Goldenen Hochzeit von Doris und Werner Kuhnz.

Freude über den Gesang des Chors aus Balatonberény am 2. Advent im Gottesdienst und anschließend während des Weihnachtsmarktes, Freude am 3. Advent über Norbert Hamann mit seiner Gitarre und über eine besinnliche und heitere Weihnachtsgeschichte, von Bärbel Duhr ausgesucht und gelesen.

Am 4. Advent war dann auch wieder Pfarrerin Rita Mick-Solle mit der Trompete in einem meditativen Gottesdienst zu hören. Sie brachte für jeden Gottesdienstbesucher das Bild „Krippe und Kreuz“ von Beate Heinen mit.

Ihre Gedanken zu dem Bild fasste sie zusammen:

„Von Bethlehem nach Golgatha und darüber hinaus. Der Weg Jesu. Der Weg Jesu mit uns. Nichts bleibt ihm fremd, was uns umtreibt. Von der Geburt bis zum Sterben. Da ist kein Moment, in dem wir sagen müssten: ‚Jesus, das verstehst du nicht.‘ In einem Futtertrog fing es an - nicht in einer schmuckbehangenen Wiege, damit kein Kind dieser Erde sagen muss: ‚Wer so geboren wird, der weiß nichts von mir und der Welt in der ich lebe.‘ Am Kreuz endet es, unter Verbrechern und Ausgestoßenen, damit niemand sagen kann: ‚Dieser Jesus ist so abgehoben - der interessiert sich doch gar nicht für mich.‘ Kreuz und Krippe, Bethlehem und Golgatha - zusammen in einem Weihnachtsbild. Von Ostern her fällt ein Licht auf den Karfreitag und nur wegen dieser beiden feiern wir Weihnachten.“

In einer stimmungsvollen und von gern gesungenen Weihnachtsliedern geprägten Christvesper war das von Christopher Claar hereingebrachten Friedenslicht aus Bethlehem und dem Wechselgesang unseres kleinen Singkreises ein besonderes Erlebnis. 

Fotos:

1. Reiner Ginzel, Cello und Uschi Herbig, D-Piano, Foto Inge Drupp

2. Chor aus Balatonberény, Foto Inge Drupp

3. Bild: Kreuz und Krippe von Beate Heinen, 1986. ars liturgica Kunstverlag Maria Laach, Hrsg. Gottesinstitut Nürnberg

4. Friedenslicht aus Bethlehem, Foto Rita Mick-Solle



Gottesdienste im Januar und Februar 2022


Sonntag, 16. Januar 2022
10.30 Uhr Gottesdienst mit Einführung des Kirchengemeinderates
Pfarrerin Rita Mick-Solle; musikalische Begleitung Uschi Herbig

Sonntag, 30. Januar 2022
10.30 Uhr Gottesdienst
Pfarrerin i.E. Karola Sanden

Sonntag, 13. Februar 2022
10.30 Uhr Gottesdienst
Pfarrerin i.E. Karola Sanden

Sonntag, 27. Februar 2022
10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Pfarrerin Rita Mick-Solle; Musik: Uschi Herbig

 

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten!
In den Monaten Januar und Februar laden wir 14tägig zum Gottesdienst ein.


©  2022  Tourismusseelsorge der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hévíz    |    Impressum    |    Webauftrittt von itp Lanzarote