Pfarrer

Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende"   
(Monatsspruch April 2019, Mt 28,20) 


Pfrin Dr. Gartner-Schultz

Im April feiern wir am Ostermontag Konfirmation. Der Begriff Konfirmation kommt aus dem Lateinischen und heißt “befestigen, bestätigen”. Gemeint ist damit, dass erwachsen werdende Jugendliche das “Ja”, das die Eltern bei der Taufe zum christlichen Glauben gesprochen haben, bestätigen. Sie können bewusst zu ihrem Glauben stehen, weil mit dem Konfirmandenunterricht, sozusagen der nachgeholte Taufunterricht erfolgt und sie nun die Inhalte des Glaubens kennen.

Zu Beginn des Christentums wurden Erwachsene getauft, sie wussten, wozu sie ihr Ja-Wort gaben. Als sich das Christentum flächendeckend ausbreitete, entstand die Frage, was mit den Kinder geschieht, die ungetauft sterben. Da niemand wollte, dass jemand ungetauft stibt, begann man Säuglinge zu taufen.

Der Monatsspruch ist ein Teil des sogenannten ”Taufbefehls”, mit dem das Matthäusevangelium endet. Wir Christen werden angehalten, auf den Namen des Vater und des Sohnes und Heiligen Geistes zu taufen. Die Taufe ist das Zeichen, dass wir Gottes Kinder und unendlich wertvoll sind und dass wir mit dem Heiligen Geist begabt sind. Im Heiligen Geist ist Jesus Christus unter uns Menschen jeden Tag und bis ans Ende der Welt.

Die unantastbare Würde, die den Menschen in unserem Grundgesetz zugesprochen wird, resultiert aus dem christlichen Menschenbild. Gott als Schöpfer ist der Garant für die im Grundgesetz zugesagte Würde. Als Getaufte, als Kinder Gottes, werden wir im April durch das Karfreitagsgeschehen auf das freudige Osterereignis zu gehen.

Einen festlichen April wünschen
Heiderose und Uwe.


©  2019  Tourismusseelsorge der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hévíz    |    Impressum    |    Webauftrittt von itp Lanzarote